logo
Prader-Willi-Syndrom Vereinigung
Deutschland e.V.
spenden

Wohngruppe Emsring in Herne für Frauen und Männer mit PWS

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof unterstützt, begleitet und fördert Menschen in jedem Lebensalter mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen. Gegründet wurde der Wittekindshof im ostwestfälischen Bad Oeynhausen und ist heute in 20 Kommunen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen vor Ort. Um den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit Prader-Willi-Syndrom (PWS) gerecht zu werden, hat der Wittekindshof seit 1998 verschiedene spezialisierte PWS-Angebote entwickelt. Mittlerweile befinden sich alle Wohnangebote für Menschen mit PWS mitten in Wohngebieten mit guter Anbindung an Bus und Bahnlinien oder in Innenstadtnähe.

Anfang 2008 wurde die erste PWS Wohngruppe im Ruhrgebiet eröffnet, die im Herbst 2009 in das Obergeschoss des Neubaus Herne Emsring umgezogen ist.

Grundlagen der Wittekindshofer  PWS-Angebot

Pädagogisch-psychologischen Schwerpunktsetzung

Die PWS-Wohngruppe am Emsring ist ein Ort, wo Frauen und Männer sich in ihr eigenes Zimmer zurückziehen, aber auch Gemeinschaft erleben können. Jeder einzelne soll sich wohlfühlen, Vertrauen und Geborgenheit erleben. Die Begleitung und Unterstützung erfolgt mit einer pädagogisch-psychologischen Schwerpunktsetzung mit besonderem Augenmerk auf die Entwicklung der sozialen Fähigkeiten und der Selbststeuerungskompetenzen sowie einer gesundheitsfördernden Lebensweise.

Mit jeder Bewohnerin und jedem Bewohner werden individuelle Ziele und Förderschwerpunkte erarbeitet, in der Teilhabeplanung festgelegt und regelmäßig fortgeschrieben.

Das Aufräumen und Putzen der Zimmer, Wäschepflege und andere hauswirtschaftliche Tätigkeiten erfolgen je nach Fähigkeiten der Frauen und Männer mit PWS mit mehr oder weniger Anleitung und Unterstützung durch die Mitarbeiter. Auf dem Programm der Wohngruppe stehen regelmäßige Bewegungsangebote, Einkäufe und Unterstützung bei individuellen und gemeinschaftlichen Freizeitaktivitäten.

In der PWS-Wohngruppe Emsring arbeiten im Tag- und Nachtdienst Fachkräfte mit pflegerischer, pädagogischer oder therapeutischer Ausbildung und PWS-Zusatzqualifikation. Zugeordnet ist der Wohngruppe eine Psychologin, die direkt mit den Bewohnern arbeitet, aber auch das Mitarbeiterteam und Angehörige berät. Großer Wert auf eine gute Zusammenarbeit und einen regelmäßigen Austausch mit Eltern, Angehörigen und dem rechtlichen Betreuerinnen und Betreuern gelegt.

Zusammenarbeit mit der Werkstatt

Für die Bewohner stehen Arbeitsplätze in den Werkstätten für Behinderte Herne/ Castrop-Rauxel GmbH zur Verfügung. Auch die Werkstattmitarbeiter sind zum Thema PWS geschult und haben Erfahrung im Umgang mit Menschen mit PWS. Werkstatt und Wohngruppen tauschen sich regelmäßig aus und arbeiten nach gleichen Grundprinzipen.

Sollte in Ausnahmefällen die Tätigkeit in der Werkstatt (vorübergehend) oder weil bereits das Rentenalter erreicht ist, nicht möglich sein, stehen Tagesstrukturierende Angebote zur Verfügung. Sie bieten außerhalb der Wohngruppe ein abwechslungsreiches Bewegungs-, Kreativ- und Förderprogramm an.

Raumangebot PWS-Wohngruppe Emsring

Das Wittekindshofer Wohnhaus Emsring in der Eichenforstsiedlung in Herne-Horsthausen nutzen zwei Wohngruppen. Das Obergeschoss ist für die Wohngruppe für Frauen und Männer mit PWS reserviert. Dort stehen zur Verfügung:

  • 10 Einzelzimmer in einer 4er- und einer 6er-Wohneinheit
  • Doppelappartement mit zwei weiteren Einzelzimmern und kleinem Wohn-Essbereich mit Küchenzeile; ein direkter Zugang über einen Nebeneingang ist möglich
  • Balkon
  • großer Garten
  • zusätzliche Räume für Tagesstrukturierende Angebot
  • Fitnessangebote im Haus und im Garten
  • attraktive Spazierwege in der Wohnsiedlung und am nahegelegenen Kanal
  • gute Bus- und Bahnanbindung.

Innerhalb der Wohngruppe werden differenzierte Wohnmöglichkeiten angeboten. Das Appartement bietet sich an für:

  • Paarwohnen
  • Frauen und Männer, die selbständiger werden wollen
  • Personen, die besonders auf Rückzugsmöglichkeiten angewiesen und in Gruppensituationen schnell überfordert sind.
  • Vernetzung im Sozialraum

Zur Werkstatt, aber auch zu Ärzten, Therapeuten, Kirchengemeinden, Vereinen und anderen Sozialträgern wurden gute Beziehungen aufgebaut und kontinuierlich gepflegt. Dazu gehören auch Grundinformationen über PWS. Die Teilnahme an Veranstaltungen und Aktivitäten außerhalb der Wohngruppen werden aktiv gefördert, unterstützt und begleitet.

LOGO_wkh

Kontakt

Diakonische Stiftung Wittekindshof
Diakon Bernd Samson
Geschäftsleitung Herne-Oberhausen
Bahnhofsstraße 13, 4623 Herne
Telefon: (0 23 23) 9 19 26 47
herne@wittekindshof.de

Diplom-Psychologe
Dr. Norbert Hödebeck-Stuntebeck

Projektleiter PWS-Angebote
Zum Dorfplatz 5, 32549 Bad Oeynhausen
Telefon: (0 57 34) 61-12 88
pws@wittekindshof.de
ww.wittekindshof.de/pws